Windsurf kids
windsurfing for kids
How we can support Kids
in Windsurfing

 

Windsurfen für Kinder

Für junge Eltern, deren Sohn oder Tochter gerade begeistert aus einem Windsurfkurs kommt, stellt sich häufig die Frage, wie man sein Kind in Sachen Windsurfen optimal unterstützen kann. Es ist nicht ratsam, ein Kind direkt mit Surf-Equipment für Erwachsene zu versorgen und zu denken, dass "der oder die Kleine" da wohl hineinwächst". Das ist oftmals ein Weg, der bei den Kindern zu Frustrationserlebnissen führt und Ihrem Kind den Spaß an diesem tollen Wassersport nimmt, denn herkömmliche Segel sind häufig zu groß und das Material zu schwer (besonders für den Schotstart), die Boards zu schmal und kippelig, und der Gabelbaum hat einen zu großen Holmdurchmesser, der für kleine Kinderhände nur schwer greifbar ist.

 

Empfehlungen zum Windsurf Kinderrigg

Es empfiehlt sich also,

  • ein spezielles, kleines und leichtes Kinderrigg wie das Ascan Fun XP Rigg oder das Pro Limit Powerkid Rigg. Diese Komplettriggs werden abgesehen vom Mastfuß komplett einsatzbereit ausgeliefert. Im Lieferumfang sind ein Kindersegel (1,5-3,6 qm), ein sehr leichter und dünner Alu-Mast und ein verstellbarer Gabelbaum mit reduziertem Holmdurchmesser (26 mm) enthalten.
  • beim Kauf eines Gabelbaums darauf zu achten, dass man später auch größere Segel damit fahren kann, und dass der Gabelbaum einen reduzierten Holmdurchmesser (nicht über 26 mm) hat, damit den Kindern das Segel griffig in der Hand liegt und gut kontrollierbar ist
  • Zu einem späteren Zeitpunkt sind auch Freestyle-Wave-Segel wie beispielsweise einige Modelle von Simmer Sails eine Option, da dieses Segelformat häufig schmale Masttaschen und kurze Gabelbaumlängen haben, was das Handling verbessert.

 

Beratung und Tipps zum Surfboard für Kinder

Beim Kauf von Windsurf-Equipment für Kinder, die mit dem Windsurfen anfangen wollen, folgende Aspekte zu berücksichtigen:

  • ein breites, kippstabiles Einsteigerboard mit 140-200 Litern Volumen (je nach Gewicht des Kindes) und nach Möglichkeit mit einer stabilen Bauweise (ASA oder AST), um Schäden am Board zu verhindern. Ebenso ist ein EVA-Deck (Überzug der Board-Oberseite mit einer moosgummiartigen Schicht) zur Vermeidung von Verletzungen des Kindes und Beschädigungen des Boards von Vorteil, auch wenn das zu Lasten des Gewichts geht. Empfehlenswert sind beispielsweise das Kinder-taugliche Bic Beach mit Schwert oder das Einsteiger- und Kinder-Board Bic Nova. Aus Gründen der Robustheit kommen AST- und ASA Windsurfboards häufig auch in Surfschulen und Windsurf Vermietern zum Einsatz und wird von Surfshops gerade für Kinder gerne verkauft. Dies wird auch in Surf Berichten und News empfohlen.

Kosten von Kinder-Windsurf-Equipment

Wegen der Kosten für eine Windsurf-Ausrüstung für Kinder stellt sich die Frage, ob sich eine solche Anschaffung lohnt. Wir beantworten das mit einem eindeutigen "Ja", weil

  • alles andere voraussichtlich nur zu Frustration bei den Nachwuchs-Windsurfern führen wird
  • der Wiederverkaufswert von Kinderriggs und Einsteiger-Boards recht hoch ist.

 

Windsurf Material für Kinder | surfshop-ws7.de | Kinderrigg Beratung und Empfehlung | Kinder-Windsurfboard | /windsurf-sponsoring-kinder.php | Windsurf Material und Kinderrigg Vermietung | Windsurf Kids | Windsurf Reisen, Surfreisen und Surfcamps | | Windsurf Sponsor | | | Windsurf Surfshop
 

© Windstaerke 7 | Franz-Claas-Straße 12 | 33428 Harsewinkel
Tel: (0) 176 11 47 27 | www.windsurfkids.com